Willkommen

Unsere Gesellschaft befindet sich in mehreren Umbruchsprozessen. Getrieben durch den politischen, ökonomischen und medialen Wandel spüren Menschen und Organisationen vielfach Verunsicherung. Das befeuert nicht nur Konflikte sondern spielt denjenigen in die Hände, die einfache Lösungen für komplexe Sachverhalte anbieten. Um nicht nur auf die zukünftigen Herausforderungen angemessen vorbereitet zu sein, sondern sich auch schädlichen Vereinfachungen entgegen stellen zu können, biete ich auf dieser Seite ein Auswahl an Vorträgen, Kursen, Workshops und Experimenten an.

Diese beschäftigen sich sowohl abstrakt wie konkret mit aktuellen Fragestellungen aus Politik und Gesellschaft, jeweils mit Blick auf aktuelle Veränderungen und Herausforderungen. Anders als andere Angebote zu ähnlichen Themenfeldern ist mein Fokus klar lösungs- statt problemorientiert. Es steht jeweils die Frage im Vordergrund, wie wir unter Berücksichtigungen der aktuellen Erkenntnisse über Politik, Gesellschaft und vor allem der menschlichen Natur, sinnvolle Strategien entwickeln können, mit den derzeit gegebenen und noch kommenden Herausforderungen umzugehen. Hierfür versuche ich Ansätze der politischen Ökonomie, der System- und Medientheorien, sowie der ökonomischen Verhaltensforschung zusammen zu bringen, und auf ansprechende Weise so aufzubereiten, dass sie auch einem nicht-akademischen Publikum verständlich sind, ohne auf mehr als notwendige Vereinfachungen zurück zu greifen. Wichtig ist mir, einen Bezug zwischen verschiedenen Perspektiven herzustellen, und auch die Ambivalenz möglicher Interpretationen mit zu denken. Ich möchte also vor allem dazu befähigen, die richtigen Fragen zu stellen, statt zu behaupten, eine einfachen Antwort auf komplexe Problemstellungen bieten zu können.

Meine Beiträge sollen also dazu befähigen, sich nicht nur an den heutigen Debatten beteiligen zu können, sondern ein Fundament liefern, auch auf kommende Themen und Diskussionen vorbereitet zu sein. Ein Schwerpunkt liegt dabei auf dem Medienwandel und dem menschlichen Vermögen, mit diesem umzugehen. Hieraus ergeben sich eine Vielzahl neuer Überlegungen unter anderem zum Umgang mit Populismus oder sozialen Medien.

Wenn Sie Interesse an einem der angebotenen Themen, sowie möglichen Formaten haben, dann schreiben Sie mich gerne unverbindlich an.

 

 

Ein kleiner Überblick über zeitnahe Termine:

08.09.2018 Wesseling: „Wie umgehen mit Populismus und Stammtischparolen“ Workshop am Trainer Day der VHS Brühl

17.09.2018 Bergkamen: „Wahrheit, Lüge und Streit im Netz“ Vortrag an der Volkshochschule

26.09.2018 Siegburg: „Digitalisierung und Populismus“ Vortrag an der Volkshochschule

27.09.2018 Heinsberg: „Menschenrechte im Zeitalter der Digitalisierung“ Vortrag an der Volkshochschule

07.10.2018 Gütersloh: „Identität im Wandel“ Podiumsdiskussion im Philosophischen Café

10.10.2018 Neuss: „Populismus – die einfachste Lösung“ Vortrag an der Volkshochschule

11.10.2018 Hilchenbach: „Kapitalismus und Freiheit“ Vortrag an der Volkshochschule

29.10.2018 Dinslaken: „Die Grenzen der Wahrnehmung“ Vortrag an der Volkshochschule